Herstellung + Verkauf + Versand + Schutzhauben + Zubehör + Vermietung

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

FAQ

Wie bekomme ich meinen Strandkorb?

Sagen Sie einfach „Bescheid“! Wenn Sie uns Ihre genauen Wünsche mitteilen, können wir dafür sorgen, dass im vereinbarten Zeitraum Ihr Telefon klingelt und der anliefernde Spediteur einen Termin mit Ihnen verabredet, an dem er Ihren Strandkorb ausliefern kann („frei Bordsteinkante“). Sie können es sich sofort gemütlich machen. Der Strandkorb wird einsatzfertig angeliefert. Auspacken & Wohlfühlen! Wir liefern Weltweit! Auf Sylt selbstverständlich kostenlos!

Wahre Größe

Alle R&F - Strandkorbmodelle (außer den Kinder- oder Puppenkörben) haben unabhängig von der Breite immer die gleiche Tiefe und Höhe. Der Strandkorb hat in aufrecht stehender Position eine maximale Tiefe von 90 cm. Wenn Sie ihn in die Horizontal-Liegeposition aufklappen, ist der Strandkorb 160 cm mit eingeschobenen Fußkästen und 205 cm mit ausgezogenen und hochgestellten Fußkästen tief. In aufrechter Position ist der Strandkorb 157 cm hoch, gewinnt dann beim Zurücklehnen eine Höhe von bis zu 167 cm. In der Horizontal-Liegeposition hat der Korb dann nur noch eine maximale Höhe von ca. 140 cm.

Wahre Breite

Jeder Kunde hat bei uns seine eigene Vorstellung, wo sein Strandkorb stehen und wie er aussehen soll. Wir versuchen, für jede Anforderung die richtige Lösung zu bieten. Steht wenig Raum zur Verfügung, wie etwa auf dem Balkon, so empfehlen wir den gemütlichen Einsitzer. Er ist genau wie die größeren Körbe konstruiert, jedoch für nur eine Person ausgelegt. Man sitzt besonders geschützt in unserem „Egoisten-Korb“. 78 cm* breit. Wenn Sie gerne Gesellschaft haben, dann fördern wir natürlich auch gerne Ihre Zweisamkeit. Unser Klassiker ist 120 cm* breit. Kompakt und gemütlich. Wer es dann noch etwas komfortabler haben möchte, für den halten wir unser Komfort-Modell „Extra-Breit“ bereit. 140 cm* ermöglichen den vollen Genuss beim Sitzen, Liegen und Entspannen. First Class. Unser Dreisitzer kröhnt den Liegekomfort annähernd mit den Ausmaßen eines Doppelbettes. 173 cm*. Vom Feinsten!

(* Außenmaße ohne Tragegriffe, die beidseitig je ca. 2 cm stark sind).

Türen

Jeder Strandkorb legt in seinem Leben weite Wege zurück. Wenigstens einmal macht sich der typische Strandkorb auf den langen Weg in die weite Welt. Er verlässt die Insel Sylt und nimmt Kurs auf sein neues Daheim. Treu wird er seinem neuen Herrn und Meister zu Diensten sein. Dabei lässt sich ein richtiger R & F Strandkorb auch nicht von so widrigen Umständen wie Sturm, Hochwasser, dem Autozug, roten Ampeln oder Landesgrenzen davon abhalten. Nein, er wird seinen Weg machen. Warum sollte er sich dann von schmalen Gartenzugängen, Treppenhäusern oder Türen den Weg in sein neues Paradies versperren lassen?

R & F - Strandkörbe können auch ohne großes handwerkliches Geschick in zwei handliche Teile zerlegt werden. Mit separatem Ober- und Unterteil stehen unserem Strandkorb so die meisten Türen offen - und wir unterstützen ihn natürlich dabei.

Gewichtiges

Ein richtiger R & F - Strandkorb ist im Wesentlichen aus Holz gebaut. Gutem Holz. Die hochwertige TEAK-Holz ist hervorragend für den Einsatz im Außenbereich geeignet. Ebenso die Nordische Kiefer. Das Holz verleiht dem Strandkorb große Stabilität und Langlebigkeit. Natürlich auch Gewicht. Auf Sylt darf ein Strandkorb ja nicht gleich bei jeder steifen Brise das Gleichgewicht verlieren. Er muss schon Standhaft sein. Und so bauen wir ihn. Damit unser Strandkorb einen weiteren Weg zurücklegen kann (z.B. von seinem „Platz an der Sonne“ zu seinem Winterplatz), so benötigt er in der Regel zwei Helfer, die ihn „in die Hand nehmen“. Die meiste Zeit ist unser Strandkorb aber eher faul, und dreht sich nur auf seinem „Sonnenplatz“ hin und her. Dafür benötigt unser Strandkorb nur einen Helfer. Besonders leicht macht er es seinen Helfern dann, wenn sie ihn mit Laufrollen oder Gleitecken ausstatten.

Gepolstertes

R & F - Strandkörbe ziehen sich fein an, wenn wir sie auf die Reise schicken. Sie haben sich entweder fest(lich) gepolstert oder haben extra ihre neuen Kissen angezogen. Damit diejenigen Körbe, die in der traditionellen Form fest gepolstert sind, ihrem neuen Herrn lange Schönheit und Komfort bieten können, statten wir sie nur mit den modernsten Qualitäten aus.

Extrem Pflegeleicht: Die R & F Allwetter-Kollektion. Richtiger Strandkorb-Bezugstoff. Extrem belastbar. So, wie am Strand. In den klassischen Blockstreifen-Mustern. Viele Farb- und Kombinationsmöglichkeiten. Leichte Pflege.

Extrem angenehm: Die R & F Markisen-Kollektion. Nur „waschechte“ Markisenstoffe. Widerstandsfähig und angenehm. Teflon- bzw. Scotchgard – Imprägniert. Lichtecht, feuchtigkeitsabweisend und anti-schimmelnd. Warmes Sitzgefühl. Reichlich Auswahl unterschiedlicher Dessins und Kombinationen. Wir fertigen auf Wunsch auch mit Ihrem Stoff. Voraussetzung: Sie lassen uns den entsprechenden Markisenstoff in abgestimmter Länge zukommen. Vielleicht von Ihrem Markisenhändler? Wird bestimmt gut aussehen!

Winterkorb

R & F - Strandkörbe haben es nicht leicht. Etwa 80 % von ihnen haben im Winter kein festes Dach über dem Flechtwerk. Sie kommen damit klar, denn diese Tatsache wurde bei ihrer Schöpfung bedacht. Ausgesuchte Hölzer, feuerverzinkte oder seewasserbeständige Beschläge, Niro-Nägel, modernstes Kunststoff-Flechtwerk und widerstandsfähige Markisenstoffe werden bemüht, um einem „harten Leben“ am Strand oder im Garten gerecht zu werden. Sie können es Ihrem Korb aber auch deutlich leichter machen, Ihnen lange und in Schönheit zu dienen. Befolgen Sie unsere Pflegetipps, denn wir kennen unsere Strandkörbe. Mit wenigen Handgriffen kann viel erreicht werden. Suchen Sie für unseren Strandkorb ein möglichst geschütztes Plätzchen für die kalte Jahreszeit.. Machen Sie Ihren Strandkorb „winterfest“, d.h.: Sorgen Sie dafür, dass ihr Korb wenn Sie ihn winterfest machen, möglichst trocken im Innenraum ist. Ggf. bei schönem Wetter trocknen oder lüften. Stellen Sie dann den Strandkorb an seinem Winterplatz möglichst erhöht auf. „Bocken Sie ihn auf“. Vier Steine, eine Euro-Palette, 2 Kanthölzer, irgendetwas wird sich schon finden. Sorgen Sie also für ausreichenden Luftzirkulation in Ihrem Strandkorb, denn die Luftbewegung transportiert die Feuchtigkeit aus dem Korbinneren heraus und vermeidet damit die ärgerlichen Stockfleckenbildung. Mit der Sturmhaube von oben schützen, von unten lüften!

Geflochtenes

R & F - Strandkörbe sind aus modernem Kunststoffmaterial geflochten. Weil sie eigentlich ihr ganzes Leben lang im Freien verbringen, kann man natürlich nicht irgendein Flechtmaterial verwenden. Teilweise jahrzehntelang permanenter Wechsel zwischen Sonne und Regen, Wind und Wetter, erfordern entsprechende Erfahrung. Unser Kunststoff-Flechtband wird strengsten Qualitätsanforderungen gerecht. Ausschließlich diejenigen Materialien kommen zum Einsatz, die unseren strengen Qualitätsanforderungen in Bezug auf Lichtechtheit, Beständigkeit und Dauerhaftigkeit gerecht werden.

Gut gebautes

Wer von Sylt kommt, der wird als Kind nicht in die Wiege, sondern in den Strandkorb gelegt. Er wächst quasi im Strandkorb auf. Wenn man sich dann intensiv mit der Zeugung, Aufzucht und Pflege dieser Sylter Spezialität namens „Strandkorb“ beschäftigt, erwirbt man einen umfangreichen Erfahrungsschatz, der einem als Sylter im späteren Berufsleben durchaus hilfreich sein kann. Vor allem dann, wenn man selber Strandkörbe baut und vermietet. Man bemüht sich, die eigenen, lebenslangen Erfahrungen mit Strandkörben unter ein Dach zu bringen mit hochqualitativen Materialien, moderner Produktionstechnologie und ausgeklügelter Logistik. Im Zweifelsfall sogar mit „Deckungsbeitragsrechnung“. Das führt dann jedenfalls dazu, dass man sich mit Stichworten beschäftigt wie etwa: „Dezentrale Produktionsanlagen“ oder „kurze Verwaltungswege“. Im Klartext: Zentrale Organisation von Materialeinkauf, Polsterung, Endmontage, Qualitätskontrolle und Versand durch den Stammsitz des Unternehmens auf Sylt, dezentrale Produktion von Einzelkomponenten und Materialstücken auf dem Festland. Optimales Verhältnis von Preis zu Leistung, Wirklich gelungen!